07.01.2012

Rezept: Gefüllte Blätterteigtaschen ...




Eine konnte ich noch fotografieren, die restlichen waren schon aufgefuttert!

Für 2 Personen:


Blätterteig:


  • 500g Mehl
  • 500g kalte Butter
  • 50g warme Butter,
  • 50g Mehl
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 2 Eigelb und eine prise Salz
Für die Füllung: „Beispiele“
  • Apfelkompott oder Äpfel mit Zimt
  • Spinat, Feta, Mozarella, kleine Würstchen, Nutella...
Für Käsestangen:
  • 4 EL geriebenen Parmesan
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL getrockneter Oregano
Zubereitung
Die kalte Butter mit 25 g Mehl verkneten und zu einem Block 10 x 20 cm formen, in Frischhaltefolie einpacken und eine halbe Stunde kalt stellen.
Mehl mit der flüssigen Butter verrühren, das Eigelb, eine Prise Salz und das Wasser dazu geben und mit den Fingern einen Teig kneten. Die Menge hängt von der Größe des Eigelbs ab. Also eventuell auch mehr Wasser verwenden. Zu einer Kugel formen, gut in Folie packen und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Dann zu einem Rechteck 20 x 40 cm ausrollen und den Butterblock auf die untere Hälfte legen. Einmal einschlagen, den Teig so drehen, dass die schmale Seite unten ist und erneut auf 20 x 40 cm ausrollen. Dann drei Mal einschlagen: Einmal von unten und einmal von oben, so dass drei Lagen entstehen. Gut einpacken und für eine halbe Stunde kalt stellen.
Besonders fein wird der Geschmack, wenn man Bio-Butter verwendet.
Zum Ausrollen jeweils Mehl auf die Arbeitsplatte geben.
Es entstehen ca. 600 g Blätterteig.
Für Apfeltaschen 1/3 des Teigs verwenden:

2 große, säuerliche Äpfel schälten, vierteln und würfeln. 50 g Zucker mit 100 ml Wasser aufkochen, die Würfel und eine Zimtstange dazu geben und so lange köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist, dann die Zimtstange entfernen. Blätterteig nicht zu dünn ausrollen, zu Quadraten 18 x 18 cm schneiden, in die Mitte 1-2 EL Apfelkompott legen, dann zusammenklappen, auf den offenen Seiten mit einer Gabel gut in den Teig drücken. Mit Zucker und Zimt bestreuen und in einem auf 250 Grad vorgeheizten Herd backen, bis sie goldgelb sind (ca. 19 Minuten)
Käsestangen:

Blätterteig dünn ausrollen, eine Hälfte mit Parmesankäse bestreuen und dann zusammenklappen, so dass man einen langen, ca. 15 cm breiten Streifen vor sich liegen hat. Diesen Streifen in ca. 2 cm schmale Streifen schneiden. Einige Male zu Korkenzieher drehen. Dann 20 Minuten sehr kalt stellen, mit Olivenöl einpinseln und mit getrockneten Kräutern bestreuen. In dem auf 250 Grad vorgeheizten Herd 10 Minuten backen bzw. bis sie goldgelb sind.
Wem der Blätterteig zu aufwendig oder schwierig ist, kann auch Fertigteig kaufen. Diesen dann nach Lust und Laune befüllen oder Käsestängen herstellen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.